Handy-Akku lädt beim Sprechen auf

Harte Zeiten kommen vielleicht auf diejenigen zu, denen Flatrate-Telefonierer auf dem Nachbarsitz in Bus und Bahn schon jetzt mächtig auf den Zeiger gehen. Amerikanische Forscher arbeiten nämlich an einem Verfahren, mit dem es möglich gemacht werden soll, winzige Handyakkus mit der Energie aufzuladen, die aus Schallwellen beim Sprechen entsteht.

Obwohl dies noch sehr stark nach Science Fiction klingt, gibt es tatsächlich sogenannte piezoelektrische Bauteile im Nano-Maßstab. Diese Bauteile können aus Druckwellen Energie gewinnen.

Tahir Cagin, Professor für chemische Ingenieurswissenschaften an der Texas A&M-Universität, hatte die Möglichkeit entdeckt, selbst aufzuladende Handyakkus herzustellen. Gemeinsam mit Kollegen der Universität von Houston tüftelt er nun daran.

Piezoelektrische Bauteile, die an sich nicht neu sind, sind Basis für die winzigen Selbstauflader. Sie bestehen aus keramischen oder kristallinen Materialien, die Spannung erzeugen, wenn sie einem mechanischen Druck ausgesetzt werden. In anderen Bereichen werden diese Materialien bereits getestet. Zum Beispiel an Bahnhöfen, wo spezielle Platten im Boden aus den Schritten der Fahrgäste die Energie für die Fahrkartenautomaten liefern sollen.

Mehr zum Autor

hat bereits 21 Artikel verfasst.

Schreib einen Kommentar

Copyright © 2019 - 2009 Foto-Handy.net.